Interview mit Clemens Steiner

von und mit Ira Hauptmann
online ab Dienstag, 24. Oktober 17:00

 "Kann es nicht sein, dass es genau so sein soll, wie wir es erfahren?"

Wenn Dir das Video gefallen hat, so teile den Kongress in Deinem sozialen Netzwerk,
so dass möglichst viele davon profitieren.

31 Kommentare

  • Lieber Clemens, Deine Intuition so weise und mit Freuden auszudrücken und uns zur Verfügung zu stellen in Deinen Büchern und Vorträge, dafür danke ich Dir von Herzen!
    Liebgruss Johanna

  • Meike

    Lieber Clemens, liebe Ira,
    wo finde ich die Webinarreihe? Clemens, auf deiner Webseite, die hier genannt wird, kann ich darüber nichts finden.
    Ist dir bekannt, das auf deiner Webseite Seminare und Vorträge genannt werden, die aus 2015 sind?
    Ich finde das wenig hilfreich und in mir gibt es eine Irritation darüber.

    Liebe Grüße
    Meike

    • Hallo Meike,
      die Organisatorin wünschte nicht, daß der Name der Webinarplattform genannt wird, damit keine Werbung für die Plattform gemacht wird. Hier auf Deine Anfrage aber das Link:
      https://www.sofengo.de/lp/264990
      Was die Website angeht, habe ich mehrere Antworten, die einfachste zuerst:
      1. Ich kam nicht dazu, die Website zu überarbeiten
      2. Mir ist es viel wichtiger in direktem Kontakt zu sein, die virtuellen Medien stehen bei mir hintan
      3. Ich schreibe auch auf krummen Wegen gerade, es fanden auch schon Menschen zu mir, die über die alten Ankündigungen gesehen habe, daß ich in diesen Fachbereichen etwas zu sagen habe.

      Also, bei Fragen einfach anmailen!!

      LG Clemens

      • Hier noch die 4. Antwort:
        Die neue Website ist in Arbeit, aber die wird Dich mindestens ebenso irritieren. Ich wollte gar nicht so sehr auf Therapeutisches, sprich in diesem Setting auf Zwillingsschmerzen eingehen, sondern den Blick auf den inneren freien Raum werfen lassen. Das ist zwar gelungen, aber ich bin mir nicht sicher, daß die Interessenten auch verstehen, daß ich Behandlungen anbiete und keine schöne Ferienwohnung!!
        – Das ist auch der Grund, warum ich das Seminar anbiete zum Häuser aus Schuhkartons bauen. Man stärkt sein Selbst ohne nochmals in das Schwere hineinzugehen.

        Vielleicht bildet das meinen Prozess und den einiger Kongresstteilnehmer ab: Das Alte löst sich gründlich ab, und das Neue ist eigentlich schon da, aber so einziartig und schön, daß es noch seine Zeit braucht, um sich in der Welt zu sortieren und seinen Platz zu finden….

        LG Clemens

        https://steinerclemens234.wixsite.com/villa-selbst

      • Ira Hauptmann

        Lieber Clemens, die Organisatorin findet es hoch interessant 😉

      • Ira Hauptmann

        Es ist nicht so schwer eine Information auf der eigenen bestehenden homepage beizufügen 😉

        • Die Organisatorin ist ja auch selbst hoch interessant.
          Für den Herrn Steiner ist es schwer bis unmöglich an seiner Website herumzubasteln. Da bräuchte er etwas von der Flexiblität eines Hauptmanns,
          ein Stein ist ein Stein ist ein Stein.
          Da tut sich nicht viel.
          Macht hat er trotzdem.

  • ALICE

    Hallo Ihr Lieben und lieber Clemens!
    Das Buch das du vorhin erwähnt hast ,aber der Titel und Autor grade nicht präsent waren heißt:“Der Weg des Künstlers“ und ist von Julia Cameron.–wenn ich Clemens Gedanken richtig gelesen hab;)

    • Elisa

      Genau auch sehr empfehlenswert und hilfreich.

      • Danke Du Hellseherin!!
        Ich wollte es hier auch noch reinschreiben,
        aber es geht gerade alles so schnell,
        gut daß es andere gibt, die das auffangen.
        Ein großartiges Buch, vor allem die Idee dahinter, finde ich. Es geht darum in den (kreativen) (Lebens-) Fluss zu kommen.

  • wow….. mein allererstes Bild, das ich in diesem Leben hatte, ist eine schwarz/weisse Spirale, die aus dem Aussen auf mich zukommt und immer kleiner wird und mir die Luft zum atmen nicht. Immer wenn ich meine Augen schloss, sah ich dies und hatte unheimliche Angst. Ich hatte damal noch keine Sprache, daher konnte ich mich auch nicht mitteilen!

    • Diese Bilder können Sie in einer Kunsttherapie ändern, daran arbeiten, weiter entwickeln lassen. Schön ist auch anthr. Kunsttherapie im Tonfeld. Hier arbeitet man sehr mit Knospenformen, pflanzlichen Formen, die Wachstumsprozesse in einem ankern. Bei Twin Trauma „hängt“ es oft irgendwo, und diese einfachen Methoden können viel in den Fluss bringen.

  • RolandBucher

    Ganz am Schluss erwähnte er Rezepte die man in der Apotheke bestellen kann und von einer Kinosologin austesten soll… welches Mittel genau wäre das oder welches Rezept und welches Buch genau?

    • Das Buch heißt
      „Spagyrische Mischungen für vorgeburtliche Traumata“
      und ist bei mir ab sofort zu beziehen.
      Bei Amazon ist es noch nicht lieferbar, aber man kann einen gratis Blick ins Buch werfen.

      • Die Mittelmischungen beziehen sich auf die im Buch genannten.
        Das Buch ist ideal um darin mit Testmethoden zu arbeiten. Dann kann man in speziellen Apotheken bestellen. Die sind auf der Website der Firma Phylak zu finden.

  • Hallo Ihr Lieben,

    leider kann ich kein Internet habe, welches die Videos lädt………. Echt frustrierend .
    Eure Kommentare sind wenigstens etwas Nahrung. Danke

  • Nicole

    Vielen Dank für das Interview und auch den Hinweis, dass in uns viel kreativität schlummert.
    Bezüglich der Polarität in einem, hat Clemens etwas beschrieben, was ich vor ein paar Tagen selbst als inneres Bild hatte. Ein innerer Anteil, der plötzlich das ganze Licht, die Leichtigkeit, die volle Lebensfreude sieht und dort hin strebt und ein anderer Teil, dem das überhaupt nicht geheuer ist, der sich in der Dunkelheit, der Trauer und Schwere zu Hause fühlt. Nachdem ich beiden Teilen erlaubt habe vollkommen da zu sein, hat sich aus diesem inneren Widerspruch und Kampf plötzlich ein Tanz direkt auf der Grenze zwischen hell und dunkel ergeben, der noch viel mehr Lebendigkeit enthielt als „nur“ die lichte Seite. Für mich die wahre Freiheit des „Alles darf sein“, die ich jedem der Kongress-Teilnehmer von Herzen wünsche.

    • Das finde ich auch. Beim Video herstellen haben wir überlegt, ob die Ausleuchtung reicht, und Ira meinte, das passt doch zu mir, eine hell – dunkle Ausleuchtung, weil ich mit beiden Seiten arbeite. Ich erlebe es manchmal als Geburtsprozess, der richtig fordert (schwarz), und dann kommt als Belohnung das Leichte (weiss)
      Es ist wohl alles so gut…

  • Sylvia

    Hallo lieber Clemens,
    wo kann ich denn Dein Buch über Spagyrik erhalten ?
    Ich finde auf Deiner Webseite keinen Hinweis ?
    Ich fand Dein Interview sehr interessant !
    Vielen Dank für die Impulse.

    • Hallo Syliva,
      danke für Dein gutes Feedback.
      Ich fand mich etwas sehr zurückhaltend und angespannt.
      Aber authentisch, das ist das wichtigste.
      – Wie schon geschrieben,
      Website kann ich bisher nicht,
      und das machen zu lassen, dazu hat mir bisher nicht die Zeit gereicht. Das Buch kann ich Dir zusenden, in 1-2 Wochen ist es auch bei Amazon erhätlich, einige Probeseiten zum Reinschauen stehen jetzt schon auf Amazon.
      LG Clemens

      • Sylvia

        Vielen Dank für Deine Antwort Clemens. Ich würde dann gerne mal bei Amazon schauen. Ich konnte es nur noch nicht finden. Wie ist denn der Titel ?
        LG.

  • Super Thema noch mal von einer anderen Seite beleuchtet! Besonders der 23.09.2017 ist ein guter Hinweis!
    Am 21.12.2012 sind wir herab gestiegen in die Tiefen der Dualität. Wir durften noch mal richtig rein in die Schattenthemen und die Dualität von allen Seiten erfahren. Seit dem 23.09.2017 geht es jetzt darum, in das Einheitsbewusstsein bzw. Christusbewusstsein (33!) zu kommen. ICH BIN im WIR SIND! Die Trennung von unserem Zwilling war Illusion! Wir waren stets eins! Und trotzdem dürfen wir uns jetzt erlauben, unseren eigenes, wahres Selbst zu leben in Einheit mit allem, was ist!
    Danke für diesen Beitrag!

    • Danke Meike,
      da bekomme ich eine Gänsehaut, wenn ich das lese, und somit meine Andeutungen von Dir bestätigt werden. Da bekommt der Zwillings Kongress eine ganz andere noch weitere und tiefere Dimension!!

      Ich versuche mich dem noch mal in meiner Spagyrik Sprache zu nähern:

      Die Urteile lösen Eupatorium 33
      Christuskraft Wacholder 83
      Altes Erbe lösen Erbium
      Taraxacum 68
      Quersumme 174 niedrigste Solfeggio Zahl

      J uniperus Wacholder
      E upatorium
      T araxacum

      Diese Mischung holt uns ab bei den niedrigsten Schwingungen, in die wir nun mal hinein gegangen sind, wie Du es beschreibst, sie transformiert das (besser verständlich sind diese Wandlungskräfte des Wacholders im Märchen Machandelbäumchen), sie löst das Urteilen und das ganze alte Zeugs auf. Sie hilft, dass das schnell geht (zum Teil ist es zu Zeit kaum auszuhalten, so viel will sich auf einmal lösen)

      deshalb

      JET

      Dein JET Clemens

      Und es geht weiter:
      Wenn man nun noch Zingiber Ingwer 101 zugibt (erdung)
      und Taxus (Eibe, 82)

      entsteht
      ….

      JETZT!!

      Und die Quersumme 357, also ein Jahr und ein Tag. Das bedeutet, der alte Zyklus ist durch, und mit dem einen Tag ist man im Neuen drin, im JETZT.
      Das JETZT ist bestimmt auch eine Antwort auf das Zwillingsthema, siehe Tolle.

      – So, da habe ich in den letzten Minuten, in denen dieses Fenster offen ist noch alles schreiben können. Ich hoffe Du kannst es noch lesen….

      LG Clemens

  • Claudia

    Lieber Clemens,

    dein Interview und deine feinfühlige Art haben mich sehr berührt! Ich bin gerade durch den Wald spazieren gegangen und habe deine Worte nachklingen lassen – so schön!

    Jetzt habe ich eine kurze Frage: ich möchte mir gerne dein Buch kaufen, da ich mich in deinen Beschreibungen über die Zwillingsthematik so sehr wiedergefunden habe. Und ich würde die spagyrischen Mischungen gerne ausprobieren. Es spricht mich sehr an. Nur bin ich mir gar nicht 100% sicher, ob ich überhaupt ein „verlorener Zwilling“ bin. Die Beschreibungen treffen komplett auf mich zu, aber sicher bin ich mir nicht. Kann man da dann was „falsch“ machen mit den spagyrischen Mischungen? Sie können einen auch unterstützen, falls man kein „verlorener Zwilling“ sein sollte, sondern „nur“ ein anderes vorgeburtliches Trauma haben sollte?
    Mit herzlichen Grüßen
    Claudia

    • Hallo Claudia,
      Du liegst goldrichtig, das ist genau mein Problem (weil ich wohl Zwilling bin)
      Die Mischungen sind eigentlich globaler als das Zwillingsthema. Ich hätte sie auch unter einem komplett anderen Buchtitel unterbringen können. Manche kaufen das Buch nicht, weil sie sagen, ich habe ja kein Zwillingsthema. Ich könnte sagen, ich habe es nur Zwilling genannt, weil es gerade mein Thema war, aber die Mischungen in meinen anderen Büchern helfen ebenso beim Zwillingsthema….

  • Als ich erneut – durch diesen Kongress – begann, mich mit diesem Thema zu beschäftigen, kam die „Info“, dass das Zwilling-/ Mehrlingssthema auch ein globales Thema ist. Wichtig jetzt in dieser Zeit.
    Wiederholt – und hier durch Clemens Steiner klarer – kam dies in den Videos ebenfalls zum Ausdruck. Wie schön, wieder mal bestätigt zu werden in dem was ich für mich wahrnehmen durfte.
    In dem Zusammenhang entstand die „Idee“, dass wir Betroffenen Licht, positive Gedanken/ Gefühle/ Wünsche/ Gebete ins Globale Mehrlingsthema „senden“. Jeder auf seine Art. Aus meiner Erfahrung – und es erscheint mir nachvollziehbar – könnte dies manche bisher schwerfällige Bewegung in diesem Bereich – flüssiger machen.
    Herzlich
    Gabriele

    • Heute, noch mitten in der Kongress – Zeit, hielt ich ein Webinar über Donald Trump (kann man nachschauen) Hier geht es um das Wortspiel
      BABYLON – LONE BABY
      und TWIN TOWERS. Der Elfenbeinturm des Rückzugs durch frühkindliche Verletztheiten (TWIN Thema)….. Ich glaube auch, da steckt viel dahinter. Danke.

  • Sabeth

    Lieber Clemens,
    ich wollte heute meiner HP von Deinem Interview un dem neuen Buch ezählen und da hatte sie bereits ein Buch von Dir da liegen. Kann es das neue gewesen sein?
    Beim Austesten der Mittel stellte sie fest, dass das Taraxacum die falsche Zahl hat (68, muss 58 sein?!). Dies nur als Info für alle, die damit arbeiten wollen.
    Ich werde am Sonntag das Komplexmittel nehmen und hoffe, dass meine Probleme sich lösen.
    Dein Interview fand ich sehr gut und mir ist sehr in Erinnerung geblieben, dass Du darauf hin gewiesen hast, dass dieser eine Augenblick, Moment… und wenn es nur der ist, dass dieser Schmerz sehr überwältigend ist. Das habe ich auch so erlebt. Und ich bin nicht mal sicher, ob es schon DER Schmerz war. Aber er ist groß.
    Vielleicht kannst Du mir noch sagen, ob es ein Mittel gegen Atemprobleme gibt, die bei mir in Verbindung mit Triggern (Kinder, Abschied, Tod) und z.Zt. im Zusammensein mit meinem Partner entsteht. Es ist wie eine Verkrampfung im Zwerchfell bzw. im Solarplexus.
    Danke für Deine Infos, Dein Buch und Dein „Hier sein“.
    Herzliche Grüße,
    Sabeth

  • Lieber Clemens,
    ich bin erst heute dazu gekommen dein Beitrag anzuhören. Das ist sehr interessant was du erzählst. Ich kann mir gut vorstellen, dass deine Mittel die Heilung unterstützen können.
    Meine persönliche Erfahrung ist jedoch , dass in diesem vorgeburtlichen Bereich Heilung möglich ist, sei es nun der Verlust des Zwillings oder andere traumatische Erlebnisse . Dies geht jedoch nicht über das Wort und das Denken sondern nur über das Fühlen und die körperlichen Wahrnehmung und die neue positive Erfahrung. In diesem Zusammenhang kann ich wärmstens das Buch : Das goldene Tor zum Leben von Franz Renggli empfehlen. Da diese Zeit wohl die verletzbarste Zeit ( auch ohnmächtigste )in unserem Erdenleben ist, braucht es jedoch viel Zeit und viel Mut um sich an diese Traumata zu wagen. Und nicht zuletzt ist eine unterstützende therapeutische, grenzwahrende Begleitung dabei nicht wegzudenken. Je mehr Vertrauen in dieser Heil-Beziehung aufgebaut werden kann, desto tiefer kann sich der Klient an die schmerlichen Erfahrungen heranwagen. Dies kann in Einzelsitzung aber auch in einer Gruppe geschehen, die dann im besten Falle zu einer schützenden Gebärmutter wird.
    Ich kann dies jedem wärmstens empfehlen, ist doch darin der grosser Goldschatz verborgen, immer mehr uns selber und freier zu sein. Es ist wohl die berührendeste Arbeit die ich je kennen gelernt habe.
    Mit herzlichem Gruess aus Basel
    Helena

  • Marion D. A.

    Aha… darum sind meine Lieblingstiere die ?..

    Die Leichtigkeit fasziniert mich ungemein und im Sommer könnte ich Stunden an meinem Flieder im Garten sitzen und sie beobachten…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Clemens Steiner

Höhepunkt des Glücks ist,
wenn der Mensch bereit ist,
das zu sein, was er ist.
Erasmus von Rotterdam

Clemens Steiner ist Naturheilpraktiker, Autor und alleingeborener Zwilling. Es weiß aus eigener Erfahrung sowohl von der Tiefe der Erfahrung des Alleingeboren-Seins als auch von seinem Potenzial. Zum Heilungs-und Entfaltungsweg hat er ein Buch mit Spagyrischen Mitteln soeben veröffentlicht (so frisch, daher am besten bei ihm direkt nachfragen über seine homepage).

  • Beginn Webinarreihe Zwilling: 01.11.2017  20.00- 20.30 Uhr
  • Seminar: "Das Haus als Ich Symbol: Ich Stärkung für Mehrlinge
    Wer bin ich und wenn ja wieviele? Integration der Persönlichkeitsanteile" 03. - 05. 11. 2017
http://www.clestei-naturheilpraxis.de

Du möchtest Zugang zu allen Experten-Interviews?

Sichere Dir das Der Verlorene Zwilling-Kongress-Komplettpaket. Mit exklusivem Bonusmaterial der ExpertInnen.

Diese Abbildung ist nur symbolhaft. Das Produkt ist digital!